Was passiert mit gefilterten Viren?

Viren in Luftreiniger

Aktive Viren, auch Coronaviren, verlassen die HEPA Filter in unseren Luftreinigern nicht mehr und werden nach einer gewissen Zeit inaktiv.
Wie lange das genau dauert ist abhängig von der Temperatur, der Luftfeuchtigkeit und weiteren externen Begebenheiten.

Experten gehen davon aus dass beispielsweise Coronaviren maximal 4 Tage auf Oberflächen überleben können. Bei den meisten Oberflächen ist diese Zeit wesentlich kürzer.

Wichtig ist: Gefilterte Viren bleiben im Filter und verlassen diese Filter auch nicht mehr. Der Filterwechsel selbst ist ebenfalls unproblematisch, sollte aber immer rechtzeitig durchgeführt werden um Schadstoffe sicher und zuverlässig aus der Raumluft zu entfernen.

Schwebstofffilter in Luftreinigern

Viren gelten als Schwebstoffe und werden in Luftreinigern hauptsächlich durch HEPA-Filter aus der Luft gefiltert.
Mehr wissenswertes über HEPA Filter und die Unterschiede zwischen HEPA 13 und HEPA 14 lesen sie ausführlich bei Wikipedia.

 

Zurück