Wie funktionieren Luftreiniger gegen Coronaviren?

Wissenschaftlich erwiesen: Corona-Viren können in Räumen längere Zeit in der Luft ansteckend bleiben, auch wenn die infizierte Person den Raum bereits verlassen hat.
Aber wie funktionieren Luftreiniger gegen Corona eigentlich genau?

Zwei Möglichkeiten, Aerosole und die darin befindlichen Viren aus der Raumluft zu entfernen

1. Stoßlüften

Beim Stoßlüften sorgt man dafür, dass im optimalen Fall zwei gegenüberliegende Fenster oder Türen geöffnet werden damit die Luftmöglichst schnell nach draußen abtransportiert wird.
Dabei sollte ein gewisser "Zug" (Zugluft) entstehen. Bei stehender Luft hilft auch ein offenes Fenster nicht.

2. Gezielte Luftreinigung durch geeignete Filter

Luftreiniger gegen Viren reinigen die Luft (je nach Hersteller) mit unterschiedlichen Filterelementen. Einige Hersteller setzen auf einen einfachen Hepa-Filter, in unseren Geräten setzen wir auf ein 5-fach-Filtersystem.

Fünf Filter gegen Corona

  • Der Blue Line Vorfilter reinigt die Luft von größeren Verunreinigungen (Staubpartikel, Hautschuppen)
  • Der HM Blue Line Filter filtert Feinstaub bis zu 99,95 %. Durch die große Filterfläche entstht ein geringer Luftwiderstand und eine hohe Filterkapazität
  • Der AC Pleated Nachfilter absorbiert unanagenehme Gerüche
  • Zum Schluss wird ein Silber Ionen Filter und UV-C-Licht hinzugefügt um die verbleibenden Viren und Bakterien aus der Luft restlos abzutöten

 

Luftreiniger gegen Corona schützen das ganze Jahr, bei jedem Wetter

Lüften ist in den Sommermonaten in vielen Räumen möglich. Spätestens wenn die Temperaturen fallen wird Lüften problematisch.
In wissenschaftlichen Test wurde die Wirksamkeit von Luftreinigern nachgewiesen. Die Luft sollte mindestens 4 - 6 mal pro Stunde ausgetauscht (gefiltert) werden.
Es ist also wichtig, einen Luftreiniger mit ausreichender Kapazität zu wählen.

Was können wir sonst noch tun um uns gegen das Virus zu schützen?

Natürlich möchten wir uns selbst und andere schützen. Daher sollten wir darauf achten, uns regelmäßig die Hände mit Seife zu waschen. Niesen in die Armbeuge ist gut, das Tragen eines Mund-Nasen Schutzes beim Einkaufen, in öffentlichen Verkehrsmitteln und an allen Stellen, die von mehreren Menschen aus unterschiedlichen Haushalten zusammenkommen sollte selbstverständlich sein.

SARS-CoV-2 und die durch das Virus ausgelöste Atemwegserkrankung COVID-19 sind gefährlich und noch ist nicht bekannt, wie sich das Virus in nächster Zeit weiter verbreiten wird.

Nach wie vor sollten Menschenansammlungen vermieden, die Abstandsregelungen sollten stets eingehalten werden.

Vorsicht in Innenräumen

In Flugzeugen soll das Ansteckungsrisiko gering sein, da entsprechende Filteranlagen vorhanden sein sollen. Diese Filter sollen auf einem Niveau mit den Systemen in OP-Räumen sein und damit 99,97% aller Viren und Bakterien vernichten.

Unsere Luftreiniger gegen Viren und Bakterien filtern Viren, Bakterien und Feinstaub bis zu einer Größe von 0,01 Mikrometer. Laut dem „2008 Microbiological Risk Assessment Report“ (Gutachten zu mikrobiologischen Risiken aus dem Jahr 2008) der Weltgesundheitsorganisation (WHO), haben Grippeviren sowie das Coronavirus eine Größe von über 0,02 Mikrometern. Das entspricht 20 Nanometer. Ein Coronavirus misst 0,12 bis 0,16 Mikrometer.

Zurück