Arbeitsstättenverordung und Nichtraucherschutz

Arbeitsstättenverordnung zum Nichtraucherschutz

In der Arbeitsstättenverordnung ist festgelegt, was der Arbeitgeber beim Einrichten und Betreiben von Arbeitsstätten in Bezug auf die Sicherheit und den Gesundheitsschutz der Beschäftigten beachten muss.

§5 Nichtraucherschutz

(1) Der Arbeitgeber hat die erforderlichen Maßnahmen zu treffen, damit die nicht rauchenden Beschäftigten in Arbeitsstätten wirksam vor den Gesundheitsgefahren durch Tabakrauch geschützt sind. Soweit erforderlich, hat der Arbeitgeber ein allgemeines oder auf einzelne Bereiche der Arbeitsstätte beschränktes Rauchverbot zu erlassen.
(2) In Arbeitsstätten mit Publikumsverkehr hat der Arbeitgeber Schutzmaßnahmen nach Absatz 1 nur insoweit zu treffen, als die Natur des Betriebes und die Art der Beschäftigung es zulassen.
 
Quelle: Bundesministerium der Justiz www.gesetze-im-internet.de

Rauchverbote am Arbeitsplatz

Daraus ergibt sich zum Schutze der Nichtraucher, weitreichende Rauchverbote am Arbeitsplatz. Für die Raucher sollten eigene Bereiche geschaffen werden, wo der Zigarettenqualm die Nichtraucher nicht belastet. Ein Raucherraum ist die richtige Lösung. Alternativ kann auch eine Raucherkabine die richtige Lösung sein.

Wenski bietet die Ausstattung für Raucherräume und Raucherkabinen zur Umsetzung der Richtlinien an. Rauchverbote nach der Arbeitsstättenverordnung werden durch die Schaffung von Raucherzonen wie einem Raucherraum eingehalten. Ein Luftreiniger reinigt die Raumluft in Raucherräumen und sorgt auch an diesen Orten für eine saubere Luft.

Raucherräume zum Schutze von Nichtrauchern

Umsetzung der Richtlinien in Ihren Gewerberäumen

Wenn Sie Fragen zur Umsetzung der Richtlinien haben, wenden Sie sich an uns, wir beraten Sie gerne.
Wir haben Lösungen für Nichtraucherschutz so wie für saubere Luft in Arbeitsräumen.

Kontakt